Für gutes Leben auf dem Land

"Ich will auch in Zukunft im länflichen Raum erfolgreich arbeiten können."

Fleischermeister Christoph Schempp

 

Leben auf dem Land

„Mehr als die Hälfte der Sachsen wohnt auf dem Land. Die Gemeinden sind Wohn- und Arbeitsort sowie Heimat für viele Menschen“, sagt der stellvertretende CDU-Fraktionschef Georg-Ludwig von Breitenbuch. eshalb haben wir das Förderprogramm „Vitale Dorfkerne“ um 5 Mio. auf 23,5 Mio. Euro pro Jahr aufgestockt. Wir haben die neue Kategorie „Ländliche Entwicklung“ in den sogenannten Zukunftssicherungsfonds aufgenommen. Dadurch stehen jetzt jährlich nochmals 10 Mio. Euro für Investitionen auf dem Land zur Verfügung. Außerdem werden wir erstmals die Kommunen bei der Gewässerunterhaltung mit jährlich 10 Mio. Euro unterstützen. Das hilft beim Hochwasserschutz.

Bessere Infrastruktur

Laut Raumordnungsgesetz des Bundes ist die Grundversorgung der Bevölkerung mit technischen Infrastrukturleistungen flächendeckend sicherzustellen. „Nach diesem Leitziel wollen wir weiterhin die Wirtschafts- und Strukturpolitik auf dem Land voranbringen“, sagt CDU-Wirtschaftspolitiker Frank Heidan. Mit fast 460 Mio. Euro für den Straßenbau sorgen wir dafür, dass überall in Sachsen gleich gute Verkehrsverhältnisse herrschen. Mit PlusBus/TaktBus erhöhen wir am Tag die Dichte und Frequenz des öffentlichen Nahverkehrs. „Hierfür haben wir in den nächsten zwei Jahren zusätzlich 75 Mio. Euro vorgesehen“, so CDU-Verkehrspolitiker Andreas Nowak.

Schnelles Internet

Die Digitalisierung ist eines der entscheidenden Zukunftsthemen. „Sie bietet nicht nur Chancen für wirtschaftliches Wachstum und mehr Unternehmensgründungen, sondern auch für eine bessere medizinische Versorgung. Bildung und Verwaltung werden wir ebenfalls digital vernetzen. Auch aus dem Privatleben sind Internet und digitale Technik nicht mehr wegzudenken“, sagt CDU-Digitalpolitiker Lars Rohwer. Für den Breitbandausbau besonders auf dem Land stellen wir 700 Mio. Euro zur Verfügung.

 

Theater & Sport vor Ort 

„Sachsen hat eine einzigartige und vielfältige Kulturlandschaft. Wir haben dabei die Weiterentwicklung in allen Regionen fest im Blick“, sagt CDU-Kulturpolitiker Octavian Ursu. Die ist mit dem bundesweit einmaligen „Kulturraumgesetz“ möglich. „Hierfür haben wir die Mittel auf 104,7 Mio. Euro erhöht, um zum Beispiel Theater und Orchester vor Ort zu unterstützen“, so Ursu. Genauso wichtig ist der Vereinssport. Der CDU-Sportpolitiker Wolf-Dietrich Rost sagt: „In Sachsen ist der Sport zu Hause. Seit Jahren steigen die Mitgliederzahlen in den Vereinen.“

 

"Der ländliche Raum ist Wohn- und Arbeitsort sowie Heimat für viele Menschen."

Georg-Ludwig von Breitenbuch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender